6. August 2015

Ostertag schafft Rekordergebnis

Die Ostertag Solutions AG in Walddorfhäslach (Kreis Reutlingen) kann die zweistellige Wachstumsrate der vergangenen Jahre halten. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, steigerte der Telekommunikationsspezialist seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2014/2015 (Stichtag: 30. Juni) um 38,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 20,5 Millionen Euro. Damit hat das international tätige Unternehmen innerhalb von drei Jahren seinen Umsatz fast verdoppelt. Gleichzeitig legte Ostertag Solutions auch bei den Beschäftigten zu: Die Zahl der Mitarbeiter stieg um 27 auf 171.

Ziel: Zwölf Prozent Plus

»Die permanente Umsatzsteigerung ist vor allem auf weitere Großaufträge von international tätigen, renommierten Kunden zurückzuführen«, erklärte Vorstand und Firmengründer Gerhard Ostertag laut der Mitteilung. Die Prognose für das neue Geschäftsjahr 2015/2016 sei weiter auf Wachstum ausgerichtet. Ostertag nennt als Zielvorgabe eine Umsatzsteigerung von zwölf Prozent; die Zahl der Mitarbeiter soll um weitere zehn Prozent zulegen.

Ostertag ist in den vergangenen Jahren nicht nur organisch, sondern auch durch Übernahmen gewachsen.   2014 übernahm das Unternehmen die insolvente HTC Kommunikationssysteme Computer & Software GmbH in Plüderhausen (Rems-Murr-Kreis). 2013 wurde ein Teil der insolventen ANS Telekommunikationsartikel Vertriebsgesellschaft in Offenburg gekauft. Seitdem verfügt Ostertag über einen Standort in der Ortenau.

Ostertag wartet und installiert bei mittleren und großen Unternehmen Telefonanlagen und entwickelt dabei eigene Softwarelösungen für ganz spezielle Anforderungen. Das 1995 gegründete Unternehmen zählt unter anderem MAN, Müller Milch, Daimler oder Opel zu seinem Kundenkreis.

in Walddorfhäslach (Kreis Reutlingen) kann die zweistellige Wachstumsrate der vergangenen Jahre halten. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, steigerte der Telekommunikationsspezialist seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2014/2015 (Stichtag: 30. Juni) um 38,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 20,5 Millionen Euro. Damit hat das international tätige Unternehmen innerhalb von drei Jahren seinen Umsatz fast verdoppelt. Gleichzeitig legte Ostertag Solutions auch bei den Beschäftigten zu: Die Zahl der Mitarbeiter stieg um 27 auf 171.

Ziel: Zwölf Prozent Plus

»Die permanente Umsatzsteigerung ist vor allem auf weitere Großaufträge von international tätigen, renommierten Kunden zurückzuführen«, erklärte Vorstand und Firmengründer Gerhard Ostertag laut der Mitteilung. Die Prognose für das neue Geschäftsjahr 2015/2016 sei weiter auf Wachstum ausgerichtet. Ostertag nennt als Zielvorgabe eine Umsatzsteigerung von zwölf Prozent; die Zahl der Mitarbeiter soll um weitere zehn Prozent zulegen.

Ostertag ist in den vergangenen Jahren nicht nur organisch, sondern auch durch Übernahmen gewachsen.   2014 übernahm das Unternehmen die insolvente HTC Kommunikationssysteme Computer & Software GmbH in Plüderhausen (Rems-Murr-Kreis). 2013 wurde ein Teil der insolventen ANS Telekommunikationsartikel Vertriebsgesellschaft in Offenburg gekauft. Seitdem verfügt Ostertag über einen Standort in der Ortenau.

Ostertag wartet und installiert bei mittleren und großen Unternehmen Telefonanlagen und entwickelt dabei eigene Softwarelösungen für ganz spezielle Anforderungen. Das 1995 gegründete Unternehmen zählt unter anderem MAN, Müller Milch, Daimler oder Opel zu seinem Kundenkreis.

Zum Originalartikel bei Baden Online